projekte

Wir arbeiten mit kleinen und großen Gruppen und wir bewegen ganze Belegschaften. Nachfolgend sind lediglich einige Beispiele unserer Arbeit zu sehen.
AbsichtPerformance 1Performance 2Performance 2Performance 3Performance 3
Perform Essentials
Im Rahmen des Management Campus für Nachwuchskräfte eines Großkonzerns wird ein Kunsttag durchgeführt. Zu den strategischen Kernthemen des Konzerns sind innovative Ideen gefragt. Dazu werden Gruppen an ungewöhnliche Orte geführt. Sie sollen durch eine Kunst-Performance Essentials zum Ausdruck bringen (ca. 60 Teilnehmer).

Gestenalles liegt bereitSichtung und Beratungbauen und gestaltenresult detailresultresult detail 2
Landart
Unterschiedliche Vorraussetzungen und Material, jedoch ein gemeinsames Ziel: In einem Waldstück werden mit Spaltholz, Baumstämmen, Seil, Schnur und Papier Wege gestaltet. Jede Kleingruppe bewegt sich an einem Segment der Landart-Installation entlang und aufeinander zu. Alle haben ein gemeinsames Ziel (ca. 70 Teinehmer).

IdeeEinführungPerformanceDurchführungErnstfallAktionAuswertung
Leitbild-Performance
Zur Einführung und Verankerung des neu entwickleten Leitbildes eines sozialen Dienstleisters wird mit allen Mitarbeitern und freiwillig teilnehmenden Klienten eine Performance durchgeführt. Nur im Team können die gestellten Aufgaben in der Fußgängerzone der Stadt gelöst werden (ca. 400 Teilnehmer).

emotion 1emotion 2Emotion 3emotion 4emotion 5emotion 6emotion 7
Videoperformance „Kollektion Em hoch x“
Ein Forum zum Thema „Gefühl und Wert / Vitalität in Unternehmen“ wird von künstlerischen Interventionen begleitet. Die Teinehmer werden aufgefordert in den Pausen vor laufender Kamera ein Gefühl zu äußern. Das verlangt Selbstvertrauen und öffnet füreinander. Der gezeigte Film hat viel Lachen und Staunen erzeugt.

Vorbereitungbauen und gestaltenAktionbauen und gestaltenAufrichtenErgebnisErgebnis
Skulpturen „Könige und Königinnen“
Die Erweiterung von Leistungsbereichen wird mit einem Kunstaktionstag mit Mitarbeitern thematisiert und gefeiert: die tägliche Arbeit mit behinderten Menschen. Alle Mitarbeiter entwerfen und bauen mit Hölzern, Seil und Farbe zwölf bis zu 9 Meter hohe Skulpturen (ca. 300 Teilnehmer). Es werden Erlebnisse aus der Arbeit und dem Zusammenleben dargestellt. Bewegende Szenen spielen sich ab.

plant studymetamophosis of formdiscoveryinto flowersmetamorphosis of color
Flowercarpet
Nach einer Fusion und zur Einführung eines neuen CI / CD werden Verwandlungsprozesse an Pflanzen studiert und mit echten Blüten in den Farben des neuen Corporate Design als Teppich ausgelegt.

KonzeptVorbereitungin den Startlöchernam Startam Startgo!gestaltenam Ziel
Kunstaktion zur Firmenidentität
Ein Corporate Design wird mit einem Mitarbeiterfest und einer Kunstaktion eingeführt. Das neue Erscheinungsbild wird dabei von den Mitarbeitern der Firma individuell gefüllt und ausgestaltet (ca. 250 Teilnehmer).

BaumstämmeBeilePortraitsmit Feuerund Erdpigmenterkannt
Ökologie der Sinne
Weiterbildung von Führungskräften einer mittelständischen Firma zum Thema „Ökologie der Sinne“: Im künstlerischen Teil porträtieren sich die Teilnehmer gegenseitig mit Beil, Feuer und Erdpigmenten an Holzstämmen. Genaues Hinsehen und der Wunsch, trotz widrigem Material Ähnlichkeit zu erzeugen wird zur Wahrnehmung und Begegnung.

3 Kunstaktionen
mit der Belegschaft eines mittelständischen Unternehmens zur emotionalen Verankerung des neuen Leitbildes. Die Kunstaktionen finden innerhalb eines Jahres statt (ca. 300 Teilnehmer). In Leitbild-Tagen werden die Aktionen in Kleingruppen ausgewertet und auf strategische Kernthemen übertragen.
Das stark wachsende Unternhemen nutzt dies auch im Rahmen des Warm-up neuer Mitarbeiter.

KonzeptAusgangslageAktion in PhasenAktion in PhasenProzess im Überblick 1Prozess im Überblick 2Prozess im Überblick 3
Leitbildaktion 1: Wege suchen

KonzeptFäden in der Handalle haltenEntwicklung von obenEntwicklung von obenEntwicklung von obenErgebnis von unten
Leitbildaktion 2: Alle halten die Fäden in der Hand

KonzeptAusgangslageAktion in PhasenAktion in PhasenErgebnisKlangtoreKlangtore
Leitbildaktion 3: Tore bauen

hier öffnen: Interview Hansen-Palm – Kunst und Wirtschaft